Logo des Vereins


Förderung des Zusammenlebens von behinderten und nicht behinderten Menschen
A-3430 Tulln, Langenlebarner Str. 68-70 :: ZVR Zl. 247 908 324

Willkommen auf unserer Webseite!
©2003 - walter orleth
  Zurück
 

Mit der Herausgabe der Zeitschrift bzw. des Informatinsblattes, will der Verein nicht nur träumen, sondern auch dafür kämpfen, dass Menschen die mit einer Behinderung leben nicht an den Rand gedrängt werden, sondern so wie alle anderen auch ein Recht auf ein Leben in Gemeinschaft und die Entwicklung ihrer Möglichkeiten haben. «Einander verstehen und miteinander leben» ist nicht einfach, aber ein unverzichtbares Element jeder demokratischen Gemeinschaft.

Zur Erinnerung an das Vorwort des Vereinsobmannes Landesrat und Bürgermeister von Zwentendorf a.d. Donau Josef Mohnl aus der ersten Vereinszeitung 1991.

Liebe Leserin! Lieber Leser!

«Miteinander leben» bedeutet für uns alle Verschiedenes und dennoch Gleiches. Es bringt zum Ausdruck, dass ein friedliches Zusammenleben nur möglich ist, wenn wir einander kennen, aufeinander Rücksicht nehmen, uns gegenseitig achten.
«Miteinander leben» fällt den Menschen nicht immer leicht. Oft sind es völkische, religiöse, wirtschaftliche oder soziale Gegensätze, die ein «Miteinander leben» unmöglich machen.
In unserer unmittelbarer Nähe bedarf eine Menschengruppe ganz besonders unseres «Miteinanders»: es sind die Behinderten in unserer Gesellschaft. Diese Aufgabe will sich der Verein «Miteinander leben» widmen.
Dieses Informationsblatt, soll auf unseren Verein aufmerksam machen, soll aber auch Wissenswertes weitergeben. Es soll Ihnen das Gefühl geben, dass Sie mit Ihren Sorgen und Nöten nicht alleine sind und dass Sie in dem Verein einen Partner finden, mit dem Sie reden können, von dem Sie etwas erfahren; für den «miteinander leben» zur Aufgabe geworden ist.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
Josef Mohnl, Obmann

Ausgabe: 2017 - Dezember 2017 (PDF 2,3Mb)

Inhalt:
Vorwort der Obrau des Vereines Frau Gerlinde Zickler

Geschichten & besondere Fähigkeiten von behinderten Menschen, die uns MUT machen!

FIREFLY CLUB Allstars Niederösterreich- Raus aus den Workshops, hinauf auf die Bühne!
Der Firefly Club bildet Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu professionellen DJs aus und kümmert sich um die Vermittlung der ausgebildeten DJs.
Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Wien startete letztes Jahr in Kooperation mit dem Verein Miteinander Leben eine DJ Ausbildung mit 6 Teilnehmer/innen in der VHS Tulln. Bei einer sehr erfolgreichen Abschlussveranstaltung am 11. Februar 2017 in der Kunstwerkstatt Tulln, die durch eine Crowdfunding-Kampagne finanziert wurde, konnten die ausgebildeten DJs mit ihrem erlernten Können und ihrer musikalischen Auswahl die Besucher besonders begeistern.

FORSCHUNG zu BEHINDERUNG, Österreich - DiStA
Im Internet unter https://dista.uniability.org gefunden.
DiStA ist eine Abkürzung und heißt Disability Studies Austria. Das ist Englisch. Der englische Name wird auch in Österreich verwendet. Er kann so übersetzt werden: Forschung zu Behinderung, Österreich.

TANZFEST 2016
Wie in den letzten Jahren fanden viele Begeisterte Anfang August zu unserem Tanzfest „Bewegung am Strom“ im Strombauamt Greifenstein.
Diesmal gab es wieder schönes Wetter und Sonnenschein.
Die Musikgruppen „Missis Sippi“ aus Tulln und „Hackbrett“ aus Langenlebarn heizten die Stimmung an und motivierten viele der Besucher zum Mittanzen und Mitsingen.
Sehr großen Zuspruch erhielten die jungen DJ´s vom Firefly-Club, die in den Pausen Musik auflegten
( http://www.fireflyclub.at ).
Ein stimmungsvoller Höhepunkt war dann die „Feuer-Pois“-Schau der Geschwister Wied.
Nächstes Tanzfest ist am 10. August 2018.

VERBINDENDE KLÄNGE
Unter diesem Motto stand auch heuer unser drittes gemeinsames Benefizkonzert mit den Vereinen Rainbowtrust und IRADA sowie dem Weltladen
Einmal etwas anderes als klassische Musik war die Idee und so luden wir den Ausnahmegitarrist und Sänger Peter Kern mit der Gruppe Missis Sippi sowie den ebenfalls grandiosen Gitarrist und Sänger Pablo J ein, um einen Abend lang für den guten Zweck im Atrium Tulln zu spielen.
Vorgestellt wurden die Vereine und Musikgruppen von unserem Moderator Manfred Distel, der durch das Programm führte. Das Konzert wurde mit der Indiegruppe Pablo J. sehr stimmungsvoll eingeleitet. Kerzenlicht, Räucherstäbchenduft und sinnliche, erdverbundene Klänge durchfluteten das Atrium des Minoritenklosters. Im Anschluss an die eher ruhige, besinnliche Darbietung sorgte die Tullner Band Missis Sippi mit hartem Beat für Unterhaltung. Das Publikum kam voll auf seine Rechnung - es wurde bis zur letzten Zugabe der Band ordentlich gerockt und gerollt. Die eher
geringe Besucherzahl wurde durch eine Super Stimmung wettgemacht.

FREIZEIT UND AKTIVITÄTEN

Ein Fixpunkt bei unseren Aktivitäten, sind immer die Laientheater in unserer Umgebung. Am Jahresanfang 2017 konnten wir in Langenlebarn und bald danach in Langenrohr , unsere Lachmuskeln trainieren. Für unser leibliches Wohl wurde am Pausenbuffet gesorgt.

Eine Buchpräsentation am 6.5.2017 führte Manuela Bertold und Johannes Gfatter, in die ehrwürdigen Räumlichkeiten des Parlaments nach Wien. Es begrüßte uns mit einführenden Worten der 2.Nationalratspräsident Karlheinz Kopf und stellte uns dann das neue Buch von Franz-Josef Huainigg vor. Es wird dann in den Schulen gelesen und heißt: Unsere Welt, unsere Zukunft. Im Anschluss,
mit Brötchen und Kuchen, konnten wir noch viele persönliche Worte mit Herrn Dr. Huainigg wechseln.

Da wir gerne mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, kann es manchmal auch abenteuerlich sein. Auch dieses mal waren wir mit dem Zug vom Bahnhof Tullnerfeld nach Wien unterwegs. Bei der Heimfahrt kam es zu einem Stromausfall im Bahnhof Tullnerfeld. Alle Türen versperrten sich automatisch und wir konnten nicht aussteigen. Wir wurden kurzerhand über St. Pölten umgeleitet und kamen zwei Stunden später wieder am Tullnerfelder Bahnhof an. Ende gut Alles gut.

Ein Besuch im Atrium Tulln, wo die Musikschule ein Konzert veranstaltete, sorgte des weiteren für Abwechslung in unserem Freizeitprogramm. Wir konnten quer durch die Musikgeschichte auf hohem Niveau, ein tolles Programm genießen.

Auch ein Ausflug in den Wiener Prater stand natürlich wieder auf unseren Programm. Alex und Alma bevorzugen immer die wilden Karusselle. Aber es gibt auch nicht so schnelle Hochschaubahnen, die Christoph und Felix sehr viel Spaß machen. Mit der Liliputbahn fuhren wir dann wieder alle gemeinsam.
Zum Abschluss probierten wir ein Vierer-Tandem durch die Praterallee. Das war neu für uns, und ein kleines Abenteuer.

Das Jahresprogramm, wurde am Ende nochmal sehr lustig und zwar im Gasthof Teufel in Neuaigen. Der Theaterverein Neuaigen spielte diesmal ein Kabarett.
Hier erwartete uns ein sehr vielseitiges Programm mit viel Witz und vielen verschiedenen Darstellern.

BERICHTE ZU VEREINSAKTIVITÄTEN

  • Auf dem Weg zur Barriere freien Gemeinde
  • Projekt Firefly - Club
  • Neues von BIZEPS
  • Blogbeiträge zum Thema Barrierefreiheit

VEREINSINTERNES
2017 hat der Vorstand mit seinen Beiräten 6 Sitzungen abgehalten und ist im Laufe des Jahres Umgezogen. Die Neue Adresse lautet: 3430 Tulln, Langenlebarnerstraße 68-70

Sponsoren
Impressum

Ausgabe: 2016 - Dezember 2016 (PDF 1,5Mb)

Inhalt:
Vorwort der Obrau des Vereines Frau Gerlinde Zickler

KUNST & KAFFEE
Am 21. Oktober: unter dem Motto „Mut zum Glück“ im Minoritensaal Tulln
Lesung aus dem neuen Buch von Dr. Franz-Josef Huainigg, Wien, Abgeordneter zum Nationalrat
Vorstellung des „DJ-Projekt für Menschen mit intellektuellen Behinderungen“
Am 22. Oktober: Informationen über die „Persönliche Assistenz“ und die Assistenzgenossenschaft Wien/Niederösterreich vorgetragen von Mag. (FH) Christoph Dirnbacher

FREIZEIT - AKTIVITÄTEN
17.01.2016 Laientheater Absdorf
28.02.2016 Renaissance-Theater Wien
02.03.2016 Benefiz-Veranstaltung von Verein Freiraus aus Gänserndorf in Stockerau
19.03.2016 Discobesuch Till Eugenspiegel Neulengbach
16.04.2016 Frühlingsball in St. Christophen
18.04.2016 Aufführung Pünktchen und Anton im Casinotheater in Wien
24.04.2016 Laientheater Langenlebarn
24.11.2016 Volksoper Wien, Der Zauberer von Oz

CLUB FIREFLY
Musik kennt keine Ausgrenzung - Ausbildung eines DJ Kollektivs von Menschen mit Behinderung in Tulln.
Kontakt: Christoph Sackl, Gründer und Obmann / Email: chris@fireflyclub.at (Tel: 0680 401 2002)
Webseite: www.fireflyclub.at / Crowdfunding Seite: https://www.startnext.com/de/fireflyclub
Faceook: https://www.facebook.com/VereinFireflyClub/

LITERATURPREIS „OHRENSCHMAUS“
Für den Literaturpreis Ohrenschmaus können alle Menschen mit Lernschwierigkeiten
und Behinderung Beiträge einreichen.
Aus Tulln hat heuer Manuela Berthold teilgenommen. Sie ist auch Mitglied
unseres Vereins Miteinander leben.
In einem Brief an Gerlinde Zickler, Obfrau unseres Vereins, erzählt sie ihre Lebensgeschichte.
Sie spricht über ihr Leben, ihre Gefühle und ihre Wünsche.

INFORMATIONEN
Bedarfsplanung von Einrichtungen für Menschen mit intellektueller Behinderung in Niederösterreich (Selma Sprajcer, Christian Schober, Günther Kainz in einer Studie der Wirtschaftsuniversität Wien)
- Auf dem Weg zur Barriere freien Gemeinde
- Barrierefrei in Österreich und Deutschland reisen
- Der Verein „Behindertenberatungszentrum-BIZEPS ist ein Zentrum für Selbstbestimmtes Leben“. Er betreibt eine Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige in Wien, die nach den Kriterien der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung organisiert ist und nach deren Wertvorstellungen arbeitet.

15. SOMMER PARALYMPICS 2016
Gold und Silber für Dressurreiter Pepo Puch. Silber für den Parakanuten Mendy Swoboda, sowie für die Handbiker Walter Ablinger und Thomas Frühwirth. Bronze für Speerwerferin Natalija Eder, 400-m-Läufer Günther Matzinger, Tischtennisspieler Krisztian Gardos und Brustschwimmer Andy Onea.
Mehr über die Paralympics könnt Ihr über diese Webseite erfahren: www.oepc.at

TANZFEST 2016
Auch heuer gab es wieder ein Tanzfest „Bewegung am Strom“ im Strombauamt Greifenstein.
Musikalisch wurde das Fest begleitet von:
"Missis Sippi"
"Zuckerrüben"
Peter Dissauer mit „Orchestra Unlimited“
Hobby Opernsänger Andreas Schaffer-Groß
Sänger MC Ron
Nächstes Tanzfest ist am 04. August 2017.

VEREINSINTERNES
2016 hat der Vorstand mit seinen Beiräten 7 Sitzungen abgehalten.
Sponsoren
Impressum

Ausgabe: 2015 - Dezember 2015 (PDF 1,5Mb)

Inhalt:
Vorwort der Obrau des Vereines Frau Gerlinde Zickler
KUNST & KAFFEE - 25 Jahre Verein Miteinander leben
UNSERE ARBEITSWELT
UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE SONDERSCHULE TULLN
FREIZEIT - AKTIVITÄTEN
Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz (BGStG)
Sprechstunde des Vereines Miteinander leben kommt!
VERBINDENDE KLÄNGE 2015
TANZFEST
BARRIEREFREIHEIT
ROSENMÄDCHEN SEELENCLOWN (Projekt)
Vereininternes
Sponsoren
Impressum

Ausgabe: 2014 - Dezember 2014 (PDF 1,7Mb)

Inhalt:
Vorwort der Obrau des Vereines Frau Gerlinde Zickler
DAS WAR EIN UNVERGESSLICHER GEBURTSTAG!
MITEINANDER ANEINANDER WACHSEN
FREIZEIT
TANZFEST
BERICHTE ÜBER WEITERE VEREINSAKTIVITÄTEN
INKLUSION
Vereininternes
Sponsoren
Impressum


Ausgabe: 1/2013- Dezember 2013 (PDF 1,6Mb)

Inhalt:
Vorwort der Obrau des Vereines Frau Gerlinde Zickler
INKLUSION ist das neue Zauberwort
MONITORING
Im Gespräch DJ MC RON
Aschermittwoch aus „anderer Sicht“ im Parlament
“VERBINDENDE KLÄNGE”
TREFFPUNKT - Bericht von Anna Moser
TREFFPUNKT - Bericht von DSA. Christina Zessner-Spitzenberg
TANZFEST „Bewegung am Strom“
Künstler mit Handicap im VAZ St. Pölten - Kongresssaal

Vereininternes
Sponsoren
Impressum


Ausgabe: 1/2012- Dezember 2012

Inhalt:
Vorwort der Obrau des Vereines Frau Gerlinde Zickler
Selbstbestimmt Leben – eine Momentaufnahme
Mostviertelfestival
Leicht Lesen, leicht Verstehen
Was wir über Sagen wissen
Wie der "Treffpunkt Tulln" entstand
Discobesuch
„Bewegung am Strom“ – das Tanzfest für Menschen mit und ohne Behinderung
Neue Leitung im Caritas Wohnhaus
Neue Leitung in der Werkstatt Tulln
In Gedenken an Johann Koch
Auszeichnung für unsere Obfrau

Vereininternes

Ausgabe: 1/2011- Dezember 2011 (PDF 1,3Mb)

Inhalt:
Vorwort der Obrau des Vereines Frau Gerlinde Zickler
20 Jahrfeier
Kultur ist uns wichtig!
Ein bisschen was für die eigene Gesundheit tun...
Thermenausflug in die Therme St. Martin
Ausflug zur Amethystenwelt in Maissau
Disco - ein Fixprogramm im Jahreszyklus
Wie wir vorweihnachtliche Stimmung in der Bundeshauptstadt Wien erlebten
Fotoausstellung der Bank Austria in Tulln
Vereininternes
Sponsoren
Impressum

Wichtige Information:
Die Caritas Diözese St. Pölten bietet ab sofort jeden Freitag und Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr nun auch in Tulln selbständige Freizeitgestaltung mit Unterstützung in Tulln an. Die Teilnahme ist ab 15 Jahren möglich und betrifft alle aus der Werkstatt, Wohnhaus und begleitetes Wohnen der Caritas in Tulln.
Menschen mit erhöhtem Unterstützungsbedarf können ihre Begleitung mitnehmen.
Die Kontaktadresse:
Treffpunkt Tulln
Alter Ziegelweg 65
3430 Tulln
Emailadresse: treffpunkt.tulln@st.poelten.caritas.at
Ansprechpartner:
Gabriele Engelbrecht Tel.Nr. 0676/83 844 7485
Christina Zessner-Spitzenberg Tel. Nr. 0676/83 844 7851
Vorstände von 1990 bis 2010

Ausgabe: 1/2010- Dezember 2010 - Festschrift (PDF 4,5Mb)

Inhalt:
Vorwort des Bürgermeisters von Tulln Herr Mag. Peter Eisenschenk
Vorwort der Obrau des Vereines Frau Gerlinde Zickler
Einladung zur ersten Generalversammlung, am 26. November 1990
Originalschriftstück der Statuten und erste Aussendung
Projekt „Kunst & Kaffee“
Projekt „Stammtisch“
Projekt „Mit-Mensch-Tag“
Projekt „Liebens- und lebenswertes Tulln“
Projekt „Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Tulln“
Theaterprojekt - Hinein ins freie Leben “Housewarmingparty”
Aktivitäten - Freizeit
Aktivitäten - Bildung
Generalversammlungen
Vereinsübersicht
Vereinsinformationen vor 2003
Vorstände von 1990 bis 2010
Sponsoren
Impressum

Ausgabe: 1/2009- Dezember 2009

Inhalt:
Vorwort
Ein besonderes Ballerlebnis
Freizeitgestaltung
Was heißt Gleichstellung bei der Arbeit?
Habt ihr das gewusst?
Die vielen Fragezeichen???
Australien diskutiert Lockerung der Einreise
Projekt Alice
Weihnachten und die Lichtdekoration
Vereininternes

Ausgabe: 1/2008 - Dezember 2008

Inhalt:
Vorwort
Barrierefreiheit – Chance für alle
Adventausflug nach Mariazell
Hinein ins freie Leben "Housewarmingparty"
Menschrechte
Wie viele behinderte Menschen leben in Österreich?
Weihnachten in der Wirtschaftskrise?
Vereininternes

Ausgabe: 1/2007 - Dezember 2007

IInhalt:
Vorwort
Freak-Radio: Radio für Lifestyle jenseits von Barrieren
Kunst und Kaffee (Theaterstück: Hinein ins freie Leben – Housewarmingparty)
Freizeitgestaltung (Therme Laa, Radausflug, Feuer und Erde)
Abithabanu ( Verein Rainbowtrust-Austria)
Paul Rothen (Barbara Karlich Show)
Walter Orleth - Webmaster
Vereininternes


Ausgabe: 1/2006 - Dezember 2006


Inhalt:
Kommentar zum Behindertengleichstellungsgesetz
Ein perfektes Leben, gibt es das ?
Freizeitgestaltung
Ungehindert Behindert?
Kunst und Kaffee 17. bis 19. März 2006
Bildung - Fahrradführerschein

Vereininternes


Ausgabe: 1/2005 - Dezember 2005


Inhalt:
Freizeitgestaltung
Bildübergabe Bild „MITEINANDER“
Nationaler Erfolg
Bundesbehindertengleichstellungsgesetz
Runder Tisch im AMS Tulln
Unser Verein im Internet
Vereininternes

Ausgabe: 1/2004 - Dezember 2004


Inhalt:
Projekt liebens- und lebenswertes Tulln für behinderte Menschen
Endlich ein eigenes Zuhause
Stammtischrunde
Freizeit miteinander zu verbringen hat bei unseren behinderten Mitmenschen einen besonders hohen Stellenwert
Kunst & Kaffee
Behinderte Kinder bei der Tagesmutter ist in Tulln möglich!
Ob jung ob alt, ob Frau ob Mann - Behindertengleichstellung geht uns alle an!
Rainbow-Trust
Vereininternes: Generalversammlung am 10.11.2004
Sponsoren gesucht


Sonderausgabe: 2004 - Juni 2004


Inhalt:
Wie behindertengerecht ist Tulln?
Generalversammlung am 10.11.2003

Ausgabe: 1/2003 - Dezember 2003

Inhalt:
Projekt Wohnhaus
Wie behindertengerecht ist Tulln?
Freizeitgestaltung
Mit-Mensch-Tag


Ausgabe: 1/2002 - Dezember 2002


Inhalt:
Projekt Wohnhaus
Projekt Freizeitgestaltung
Miteinander leben – neuer Vorstand
Berichte, Informationen und Termine


Zur Erinnerung:

Zeitschrift: Gleiches Recht für Alle
Zeitschrift: Sport und Behinderte
Zeitschrift: Gemeinsam statt Einsam
Zeitschrift: Auch wir wollen arbeiten
Zeitschrift: Kunst behinderter Menschen
Zeitschrift: Orientierungshilfe zum Thema Behinderung

[ zurück zur Startseite ]